Ein Ehepaar, das Diamanthochzeit feiert habe ich bisher noch nicht gekannt. Was ich aber schon sehr lange kenne, ist mein Wunsch besondere Momente zu verschenken. Warum eigentlich immer die Musikklassiker bei großen Feiern singen, wenn man doch gerade aus der Musik ein ganz individuelles Geschenk machen kann? Mein Entschluss stand fest: Ich will Lieder schreiben, die Menschen verschenken können! Und wie es das Universum so will, hat mir im Mai die liebe Andrea geschrieben: “Hannah, meine Schwiegereltern sind bald 60 Jahre verheiratet, kannst du uns ein Lied schreiben, das wir verschenken können?”

Glück in kleinen Dosen

Und so war es um uns geschehen! Andrea schickt mir Infos von ihren lieben Schwiegereltern – Friederun und Dieter und ein Bild von den Beiden – und mein Herz ist spätestens als ich die Beiden in ihren großen Sessel sitzen sehen habe geschmolzen. Was für ein süßes Pärchen, die einfach so aussehen als würden sie zusammen gehören und bis heute eine liebevolle Wärme zwischen sich haben! Ich bin total inspiriert und schnapp mir meine Gitarre Herr Taylor. Ein Satz, der von Andrea als Motto der Ehe der Beiden eingestuft wurde, hieße da:

Wir haben klein angefangen, da können wir auch klein wieder aufhören.

Natürlich findet dieser einen besonderen Platz im Refrain wieder mit den Worten “Und vor 60 Jahren habt ihr klein angefangen, und seitdem jeden Tag schöne Momente gefangen.” <3

Eine Hochzeit mit Nudelsalat

Die Ehe von Dieter und Friederun inspiriert mich sehr. Sie haben ihre Hochzeit mit Nudelsalat gefeiert und den Fokus immer auf das Glück in den kleinen Dingen gelenkt. Es war so eine Ehre für mich ihre Hochzeitsrede durchlesen zu dürfen und mehr Infos zu bekommen, um ein passendes Lied zu schreiben. Ungefähr jeder meiner Freunde musste ich von diesem niedlichen Ehepaar vorschwärmen und wie sie es mit dem richtigen Maß an Kompromiss und Zuneigung füreinander geschafft haben noch nach 60 Jahren so zugewandt nebeneinander zu sitzen.

Ihre Geschichte mit Bildern gemalt

Das einzig Traurige an der ganzen Sache war, dass ich es ihnen zu ihrer Diamanthochzeit nicht live vorspielen konnte. Dafür hat die Andrea – eine begnadete Sketchnote-Illustratorin – das Lied einfach mit selbst gemalten Bildern passend zum Text hinterlegt. Wie zauberhaft schön es durch ihre Zeichnungen geworden ist. Ich bin ganz stolz auf unser Werk:

Soll ich auch ein Lied für deine Liebsten zaubern? Alles Info’s gibt es hier.