Club der kreativen Hosenscheißer

Deine Stimme ermöglicht dir deine innere Welt – deine Werte, Wünsche und Träume – mit der Welt zu teilen. Oft hören wir ihr aber gar nicht richtig zu oder verwechseln sie mit Gedanken, die uns sagen „Unrealistisch, blöd, was würden die anderen sagen?“

Im OnlineClub der kreativen Hosenscheißer eröffnen wir einmal im Monat einen Spiel-Raum. Via Zoom treffen wir uns, damit wir unsere Stimme neu kennenlernen und die Beziehung zu ihr stärken. Hier steht kreativ sein und ausprobieren im Vordergrund – Leistungsdruck und Perfektionismus bleiben schön draußen!

Denn ich bin mir sicher, dass unsere Stimmen vor Kreativität und Abenteuerlust gerade so überschwappen, wenn wir sie „einfach“ nur mal lassen!

Die Fakten auf einen Blick

✨ am 1. Mittwoch des Monats 
✨ Dauer ca. 1,5h
✨ kreative & intuitive Übungen
✨ deine Wahl: nur lauschen oder aktiv mitmachen 
✨ dynamisch bis entspannend
✨ Geschichten und Musik von Hannah
✨ die ein oder andere Idee aus der Psychologie-Kiste

Aktuelle Termine via Zoom

07.12.22 • 19:00 Uhr • Kreativer Jahresabschluss mit den drei Ichs

04.01.23 • 19:00 Uhr Liederschreibe-Werkstatt: Wir schreiben zusammen ein Lied

01.02.23 • 19:00 Uhr Intuitives Tanzen: Körper-Ausdruck & Umgang mit Scham

01.03.23 • 19:00 Uhr Sich zeigen & gesehen werden – Von A wie Angst bis Z wie Zugehörigkeit

Bitte beachte, dass wir jeweils um 19:10 Uhr starten und man dem Call dann nicht mehr beitreten kann.

Dein Mikro wird über den Call stumm sein, außer du möchtest natürlich etwas sagen.
Du kannst die Kamera einschalten, musst es aber nicht. Hannah freut sich natürlich dich zu sehen.💖

Hannah mit H erzählt

Podcastfolge zum Club der kreativen Hosenscheißer

Was kostet der Spaß?

Der OnlineClub hat keinen festen Preis, sondern läuft auf Kronen-Basis.👑 Heißt alle sind herzlich willkommen und wer kann und möchte wirft via Paypal, Patreon oder einen Kauf der CD virutell etwas ins Krönchen.💖

Was kostet der Spaß?

Der OnlineClub hat keinen festen Preis, sondern läuft auf Kronen-Basis.👑 Heißt alle sind herzlich willkommen und wer kann und möchte wirft via Paypal, Patreon oder einen Kauf der CD virutell etwas ins Krönchen.💖

Neue Termine zum Club direkt ins Postfach

.

Warum es diesen OnlineClub gibt?

Öffne Hannahs Notizbuch, um mehr zu den Gründungs-Gründen zu erfahren
„Zur Musik und ganzheitlichen Psychologie bin ich gekommen, weil die klassischen Ansätze und ein „normales Leben“ für mich nicht funktioniert haben: In die Schule gehen, lernen was man sagen darf, um gute Noten zu bekommen, einen Job finden, das ganze Leben nach der Arbeit & scheinbarer Sicherheit auslegen. Dabei nicht auf die eigenen Grenzen und Bedürfnisse hören, Ängste & Zwänge entwickeln und immer tauber werden, weil gefühlt jedes Lachen und Gefühl von Leichtigkeit spätestens in den höheren Schulklassen als kindisch und zu laut gelabelt wurden. Sagen wir es mal so – die Magie und der Genuss im Leben haben mir sehr gefehlt.

Ich kann dir keine krasse Heldengeschichte erzählen, wie ich das nebenbei über Nacht gelöst hätte. Auch wenn ich echt gerne mal Super-Woman wäre, manche Dinge brauchen einfach Zeit. Ich habe persönlich und beruflich viele Dinge kennenlernen dürfen: Verschiedene Therapieverfahren, körperorientierte Ansätze, in der psychologischen Beratung, im Coaching und in der psychiatrischen Forschung. Und auch die Chancen und Grenzen dieser Bereiche. Mir war schnell klar, dass ich keine Hardcore-Wissenschaftlerin oder übergeordnerter Coach werden mag, sondern leichte Momente für Menschen schaffen möchte. Solche in denen man schmunzeln und aus vollem Herzen lachen kann. 

Und hier kommt wohl die Musik ins Spiel. Sie war all die Jahre schon immer ein ein treuer Begleiter. Nachdem ich einige Monate kaum Musik gemacht habe, griff ich irgendwann wieder zur Gitarre. Und plötzlich sprudelte alles aus mir raus. Es war ein Sommer und in meinem liebsten Hamburger WG-Zimmer hab ich auf dem Dielenboden sitzend ein Lied nach dem anderen geschrieben. Nicht, dass das die besten Hits wären, aber ich habe plötzlich den Raum gefunden wo meine Gedanken & Gefühle nicht als zu emotional gelabelt wurden.  In den Liedern konnten ich für mich einen sicheren Rahmen finden, um meine unterdrückten Emotionen einfach nur mal zuzulassen und zuverkörpern. Da war Wut. Da war Traurigkeit. Da war aber auch auf einmal so unfassbar viel Freude, Witz, Humor und Leichtigkeit. Ich begann Gesangsunterricht zu nehmen und hab einmal die Woche eine Musicalgruppe besucht, wo wir getanzt, geschauspielert und gemeinsam gesungen haben. Ich hab einfach nur gemerkt wie gut mir das tat und wollte verstehen warum das so ist.

Seitdem erforsche und verbinde ich die Psychologie mit dem Thema Stimme, Musik und kreativem Ausdruck. Ich lese, lerne und probiere aus und natürlich schreibe ich fleißig Lieder. Dabei habe ich die Liebe dazu entdeckt Menschen mit schönen Momente zu bescheren und dabei zu unterstützen der eigenen Stimme zu vertrauen. Mit genau diesen Erfahrungen und Zusammenhängen, die ich für mich mit der ganzheitlichen Psychologie finden konnte und natürlich auch mit meiner Musik. Und deswegen bin ich hier mit meiner Arbeit, weil ich fest daran glaube, dass es nicht mehr darum geht noch mehr zu funktionieren. Sondern dass wir es uns endlich erlauben dürfen uns selbst (wieder) zuzuhören, dieser Stimme zu folgen und ihr Ausdruck zu verleihen. Und dass das nicht durch harte Methoden passieren muss, sondern gerade in der Leichtigkeit und den kleinen Dingen oft der größt Zauber liegt.“✨